Die Geschwindigkeit bei Joggen | Ein leidiges Thema endgültig geklärt

Joggen ist eine beliebte Sportart zur Steigerung von Kondition und Fitness. Es ist so beliebt, da es kaum teure Ausrüstung bedarf und man es nahezu überall betreiben kann. Man braucht keine Sporthalle oder kein teures Fitnessstudio, nicht einmal andere Sportler sind von Nöten, da man für sich alleine Joggen kann. Geeignete Strecken finden sich nahezu überall und können nach dem eigenen Fitnessgrad in Distanz und Schwierigkeit angepasst werden. Neben gutem Schuhwerk ist es extrem wichtig seine persönliche Geschwindigkeit beim Joggen zu finden. Vor allem Anfänger laufen oftmals viel zu schnell, haben daraus resultierend mehr Stress als Spaß und verlieren schnell wieder die Lust am Laufen. Natürlich freut man sich, wenn man beim Joggen seine Geschwindigkeit steigern kann, allerdings sollte man dies langsam und sinnvoll machen. So macht es Sinn, beim Joggen seine Geschwindigkeit zu berechnen, um zu wissen, welche Laufgeschwindigkeit für einen selbst sinnvoll erscheint. Daneben sind regenerative Einheiten ebenfalls unheimlich wichtig.

Wie findet man seine persönliche Geschwindigkeit beim Joggen

Die Geschwindigkeit beim Laufen berechnen - für Sportler sehr interessantIdealerweise findet man eine Joggen Geschwindigkeit, die einem das Gefühl beschert, endlos so weiterzulaufen. Für die Grundlagenausdauer ist es nämlich wichtig einen Joggen Geschwindigkeit zu finden, die einem ermöglicht locker eine längere Zeit (im Idealfalle gut eine Stunde) bei konstantem Tempo angenehm durchzuhalten. Das Finden der eigenen Geschwindigkeit beim Joggen ist demnach erst einmal das Wichtigste. Für Anfänger empfiehlt sich ein Tempo, dass es einem noch erlaubt sich zu unterhalten. Kommt man aus der Puste oder vernimmt man erste Anzeichen von Seitenstechen sollte man sein Lauftempo verlangsamen, bis es wieder angenehmer wird.

Wie lässt sich beim Joggen die Geschwindigkeit eines Anfängers steigern?

Ideal ist das Finden eines möglichst gleichmäßigen Lauftempos. Hat man dieses für sich gefunden, empfiehlt es sich, jeden zweiten Tag zu Laufen. Nach etwa 14 Tagen lässt sich dann erstmals die Kilometerzahl wie auch die Joggen Geschwindigkeit steigern. Durch Tempotraining beim Joggen wird die Geschwindigkeit der Anfänger schnell gesteigert. Dabei darf sich der ambitionierte Hobbyläufer durchaus an den Ideen der Leistungssportler bedienen. Diese unterscheiden zwischen drei Bereichen im Dauerlauf: Langsamer Dauerlauf mit einer niedrigen Geschwindigkeit zu regenerativen Zwecken, normaler Dauerlauf mit einer mittleren Intensität zum Erhalt und Ausbau von Ausdauer sowie den Tempodauerlauf, der die Ausdauerleistung erhöht, jedoch sehr erschöpfend wirkt und daher nur selten und gut dosiert genutzt werden sollte. Für Anfänger reichen erst einmal die ersten beiden Bereiche. Sie helfen beim Joggen die Geschwindigkeit der Anfänger langsam aber stetig und vor allem gesund zu steigern.
Aber auch fortgeschrittene gesundheits- und fitnessorientierte Läufer sollten gut 90 Prozent ihrer Läufe in den ersten beiden Bereichen absolvieren.

Tempowechsel für einen besseren Trainingseffekt

Generell hilft es auch immer ein möglichst abwechslungsreiches Lauftraining zu gestalten. So macht es Sinn, häufiger einmal seine Laufroute zu variieren. Ist man bereits etwas versierter, kann man neben der Joggen Geschwindigkeit steigern - zunächst muss sie gemessen werdenRoute auch seine Joggen Geschwindigkeit berechnen und idealerweise auf Grundlage dieser Berechnung die Joggen Geschwindigkeit steigern bzw. erst einmal variieren. Bei einem gemächlichen Tempo ist z.B. der prozentuelle Anteil der höher, während bei einem schnellen Tempo mehr Kohlenhydrate zur Energiegewinnung genutzt werden. Variiert mein seine Joggen Geschwindigkeit häufiger, werden somit Fett und Kohlenhydrate als Energiequellen genutzt und es hat – v.a. in Hinblick aufs Abnehmen – den besten Trainingseffekt. Wer Gewicht verlieren will sollte jedoch nicht ausschließlich auf das Joggen bauen. Das Erreichen eines Kaloriendefizits ist hier der Dreh- und Angelpunkt. Tipp: Schau dir ein paar leckere Low Carb Rezepte an!

Wie kann man am besten beim Joggen seine Geschwindigkeit berechnen?

Seine Geschwindigkeit beim Laufen berechnet man durchs Teilen der Kilometerdistanz durch die zurückgelegte Distanz. Im Internet finden sich dafür auch Rechner und Richtwerte. Allerdings sind entsprechende Richtwerte immer mit einem guten Mass an Skepsis zu beurteilen. Die eigene Geschwindigkeit beim Joggen richtet sich nämlich nach einer Vielzahl unterschiedlicher Parameter: neben dem generellen Gesundheits- und Fitnesszustand spielt, das Alter, das Gewicht und natürlich auch die Strecke und der Trainungsstand eine wichtige Rolle. Daher ist es weitaus sinnvoller und wichtig, sich nicht zu schnell an anderen zu orientieren, sondern vielmehr erst einmal für sich selbst die optimale Joggen Geschwindigkeit zu finden. Hat man diese erst einmal für sich gefunden, kann man sich behutsam dem Joggen Geschwindigkeit steigern widmen und dann auch später langsam den Vergleich mit anderen Joggern wagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*